x

Wer kann, MACHT MIT: SPENDEN SIE DEN KLIMABONUS!!!

... oder einen Teil davon. Nicht jede/r braucht die aktuellen Zuwendungen der Regierung – für die Menschen, die wir im Rahmen unserer Sozialen Energieberatung unterstützen, reicht er jedoch oft nicht aus. Sie möchten helfen? Dann geben Sie den Klimabonus weiter an:

Energieberatung und Unterstützung bei Energiearmut

EBplus, Verein Sunwork

IBAN: AT281400003010309785

 

Link Startseite | EB Plus · ARGE Energieberatung & Umweltbildung

ARGE Energieberatung & Umweltbildung

Klassische Energieberatung Ablauf & Kosten

Besprechung Alte Fenster
Dachboden
Besprechung und Datenaufnahme
Grundrissplan
Wärmebild einer Wand mit Fenster
Feuchtemessung
Verbrauchsmessung/Strom

Ablauf der Energieberatung

Typischerweise haben unsere Energieberatungen folgenden Ablauf:

1. Wir verschaffen uns einen Eindruck von der Immobilie und besprechen mit Ihnen Ihre Fragen, konkreten Problemstellungen und Wünsche.

2. Datenerhebung:

Mit Hilfe vorhandener Dokumente (Grundrissplan, Energieausweis, Energie-Jahresabrechnungen, Datenblätter von Geräten und Bauteilen, etc.) ergänzen wir je nach Bedarf unsere Beratungsgrundlage.

Sofern erforderlich, werden unterstützende Messungen durchgeführt. Hierzu zählen beispielsweise Wärmebildaufnahmen, Wandfeuchtemessungen oder die Bestimmung des Verbrauchs einzelner Geräte.

3. Wir besprechen mit Ihnen das Nutzungsverhalten der Immobilie: Permanent oder periodisch genutzt? Vollflächig bewohnt oder teilweise ungenutzt? Privat, gewerblich oder beides? Besondere Bedürfnisse von Kindern, SeniorInnen, Menschen mit Behinderung? etc.

4. Sie erhalten unsere Empfehlungen – je nach Aufwand und Fragestellung direkt vor Ort oder in Form eines schriftlichen Berichts.

Kosten einer Energieberatung

Für alle vier Typen einer Energieberatung gibt es zwei Beratungsvarianten:

Basisberatung: 75 €/h + 42 € Wegpauschale (Wien und angrenzende Gemeinden). Schriftlicher Bericht (optional): 40 € (Preise inklusive Mehrwertsteuer)

Dieses Angebot dient der grundlegenden Orientierung, welche Energiesparmaßnahmen in einem konkreten Objekt sinnvoll erscheinen. Dies kann zum Beispiel beinhalten:

  • Vor- und Nachteile verschiedener Energieträger/Heizsysteme
  • Dämm- und Isoliermaßnahmen
  • Suche nach Gründen für einen hohen Verbrauch (Strom und/oder Heizung)
  • Auffindung energetischer Schwachstellen
  • Ökologische Aspekte einer Sanierung
  • Reduktion von Heiz- und Stromkosten ohne (oder mit geringen) Investitionen
  • Fördermöglichkeiten

Detailberatung: 105 €/h + 84 € Wegpauschale (Wien und angrenzende Gemeinden). Schriftlicher Bericht (optional): 40 € (Preise inklusive Mehrwertsteuer)

Eine Detailberatung ist sinnvoll, sobald Zahlen ins Spiel kommen. Diese beinhaltet – zusätzlich zu den Inhalten der Basisberatung – zum Beispiel:

  • Kostenüberschlag für verschiedene Heizsysteme
  • Detaillierte technische Beratung zu Heizsystemen
  • Kostenüberschlag für Dämmmaßnahmen
  • Amortisationsabschätzungen*
  • Detaillierte Betrachtung der thermischen Gebäudehülle (Baustoffe, Wandstärken, etc.)
  • Analyse energetischer Schwachstellen

*Bei Amortisationsabschätzungen dürfen grundsätzlich – bei unserer und jeder anderen Energieberatung – keine präzisen Voraussagen erwarten werden. Keine Prognose der Amortisationszeit einer Investition in ein Heizsystem oder eine Dämmmaßnahme kann Faktoren wie Witterung, Energiepreisentwicklung und nutzungsbedingte Variabilität vorhersehen. Daher kann es sich hier immer nur um eine Schätzung handeln.

 

Zu beachten: Sollten Sie ausschließlich das Protokoll einer Energieberatung benötigen um eine Förderung zu beantragen, können wir Ihnen leider nicht helfen. Diese Protokolle werden nur von wenigen, hierfür speziell akkreditierten Stellen ausgestellt. Bitte erkundigen Sie sich, wer hierfür in Ihrer Gemeinde zuständig ist.